Odoo CRM & ERP:

Odoo Einrichtung ab 100 € je St. Odoo Schulung ab 100 € je St. Odoo Anpassungen ab 120 € je St. Odoo Apps Progr. ab 120 € je St. Odoo Support Auf Anfrage

Förderung für Digitalisierung in Berlin

Kontaktieren Sie uns

In Berlin gibt es mehrere Förderprogramme für die Digitalisierung, die unterschiedliche Zielgruppen und Bedürfnisse abdecken:


Digitalprämie Berlin: Dieses Programm unterstützt die digitale Transformation mit bis zu 17.000 EUR Zuschuss, allerdings sind die Mittel für 2023 bereits ausgeschöpft​​. Als Alternative steht das IBB Förderprogramm “Berliner Investitionsbonus” zur Verfügung​​.

“Digital – Jetzt” Programm des BMWK: Dieses Programm richtet sich an kleinere und mittlere Unternehmen sowie Handwerksbetriebe und Freiberufler. Es umfasst die Erstellung eines Digitalisierungsplans, der das gesamte Digitalisierungsvorhaben, die Qualifizierungsmaßnahmen, den aktuellen Digitalisierungsstand und die geplanten Ziele beschreibt. Die Förderung erfolgt monatlich nach einem Zufallsverfahren​​. Gefördert werden Investitionen in digitale Technologien und die Qualifizierung der Beschäftigten, wobei die maximale Fördersumme 50.000 Euro beträgt​​.

“go-digital” Programm des BMWK: Hier werden kleine und mittlere Unternehmen im Bereich der gewerblichen Wirtschaft und des Handwerks gefördert, insbesondere Beratungsleistungen und die Umsetzung von Maßnahmen in den Bereichen digitale Geschäftsprozesse, digitale Markterschließung und IT-Sicherheit. Neu hinzugekommen sind die Module „Digitalisierungsstrategie“ und „Datenkompetenz“. Die Beratungsleistungen werden mit 50 % bezuschusst, der Förderumfang beträgt maximal 20 Beratertage pro Modul​​.

Förderung von Unternehmensberatungen für KMU: Dieses Programm unterstützt Beratungen zu wirtschaftlichen, finanziellen, personellen und organisatorischen Fragen der Unternehmensführung, einschließlich Technologie- und Innovationsberatungen. Der Fördersatz in Berlin beträgt 50 % der Beratungskosten, bis maximal 1750 Euro​​.

ERP-Digitalisierungs- und Innovationskredit (KfW Kredit 380): Dieser Kredit unterstützt etablierte kleine und mittlere Unternehmen bei Digitalisierungsvorhaben, beispielsweise im Bereich Produktion, Produkte und Strategie. Der Kreditmindestbetrag liegt bei 25.000 Euro, der Kredithöchstbetrag bei 25 Mio. Euro pro Vorhaben​​.

KfW-Kredit für Wachstum (KfW Kredit 290): Dieses Programm fördert in- und ausländische Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft, die sich mehrheitlich in Privatbesitz befinden. Gefördert werden Projekte zur Entwicklung neuer Produkte, Verfahren oder Dienstleistungen sowie Digitalisierungsvorhaben. Der KfW-Risikoanteil beträgt in der Regel bis zu 100 Millionen Euro​​.