Odoo CRM & ERP:

Odoo Einrichtung! Odoo Schulung! Odoo Anpassungen! Odoo Apps Progr...! Odoo Support Auf Anfrage

Odoo vs. Sage

Odoo vs. Sage

Wer auf der Suche nach einem ERP-System ist, wird früher oder später auf Odoo und Sage stoßen. Beide Systeme bieten einen großen Funktionsumfang. Um Ihnen die Entscheidung zu erleichtern, welche Softwarelösung für Sie die richtige ist, haben wir für Sie einen objektiven Vergleich der beiden Systeme erstellt.

sage

Sage

Sage wurde 1981 als reine Buchhaltungssoftware auf den Markt gebracht. Im Laufe der Jahre wurde der Funktionsumfang erweitert und neue Softwarelösungen zur Unterstützung der Unternehmensführung geschaffen. Heute bietet Sage eine Reihe von betriebswirtschaftlichen Softwareprodukten für Unternehmen jeder Größe an.

  • Sage One ist in zwei Editionen erhältlich: Die Sage One Accountant Edition mit Funktionen fĂĽr selbstständige Buchhalterinnen und Buchhalter und die Sage Online Edition, die fĂĽr kleine und mittlere Unternehmen konzipiert ist.
  • Sage One Online Accounting ist auf den Finanzbereich beschränkt und kann durch eine Reihe von Add-ons erweitert werden.


odoo


Odoo

Bei Odoo handelt es sich um eine Open-Source-Software, die in verschiedenen Varianten (Community oder Enterprise Edition) erhältlich ist. Dank der zahlreichen Entwicklungen von Odoo S.A. und seiner Community stehen mehr als 40. 000 Apps für das ERP-System zur Verfügung.

Die cloudbasierte Online-Edition von Odoo ERP ist eine maßgeschneiderte Lösung, die speziell auf die Bedürfnisse von KMU zugeschnitten ist. Bei dieser hochgradig modularen Lösung wird jede Geschäftsfunktion von einer eigenen Anwendung ausgeführt. Auf diese Weise können wachsende Unternehmen mit wenigen Anwendungen beginnen und weitere hinzufügen, wenn sich ihre Anforderungen ändern und weiterentwickeln.


.

Odoo vs. Sage im Vergleich

Sowohl Sage als auch Odoo sind umfangreiche Buchhaltungssoftwarelösungen, die eine Vielzahl von Funktionen bieten. Beide Systeme sind jedoch für unterschiedliche Unternehmensgrößen konzipiert. Darüber hinaus unterstützen beide Softwarelösungen Multi-Currency. Das bedeutet, dass Unternehmen mit beiden Transaktionen in verschiedenen Währungen durchführen und den aktuellen Wechselkurs automatisch berechnen lassen können. Dank Multi-Company-Consolidation können Unternehmen in beiden Systemen die Buchhaltungsdaten verschiedener Tochtergesellschaften konsolidieren und auswerten.

Odoo und Sage sind sogenannte Mehrbenutzersysteme, d.h. mehrere Benutzer können gleichzeitig auf das System zugreifen. Unternehmen haben die Möglichkeit, individuelle Benutzerprofile anzulegen und den Zugriff auf Funktionen und Daten nach Bedarf einzuschränken. Darüber hinaus erlauben beide Systeme die Verwendung mehrerer Journale, so dass Unternehmen Transaktionen auf unterschiedliche Weise klassifizieren und verwalten können.

Multi-Language Support und Supported Countries

Während Odoo 85 Sprachen unterstützt, ist Sage nur in 15 Sprachen verfügbar. International tätige Unternehmen können von der Mehrsprachigkeit von Odoo profitieren. Denn das ERP-System ist derzeit in über 40 Ländern verfügbar, während Sage nur in einem Land angeboten wird.

zugriffskontrolle

Zugriffskontrolle

Sowohl Sage als auch Odoo bieten flexible Zugriffskontrollen. Benutzer können den Zugang zum System oder zu bestimmten Funktionen einschränken. Darüber hinaus ermöglicht Odoo den Unternehmen, individuelle Validierungsschritte zu definieren. Sie können praktisch ihre eigenen Regeln für bestimmte Transaktionen festlegen, um Fehler zu minimieren und Compliance zu gewährleisten. Sage bietet diese Funktion nicht an.

Mit Odoo haben Unternehmen die Möglichkeit, ihren Kunden Rechnungen, Angebote und andere Informationen direkt über die Plattform zugänglich zu machen. Sage bietet diese Funktion nicht an.


Kompatibilität mit anderen Systemen

Sowohl Sage als auch Odoo sind mit einer Vielzahl von Drittsoftware kompatibel. Dies erleichtert es Unternehmen, beispielsweise ihre Buchhaltung mit anderen Systemen zu verknĂĽpfen, um den Datenaustausch zu automatisieren.

buchhaltung

Buchhaltung

Debitorenbuchhaltung

Beide Systeme ermöglichen die Erstellung von Kunden- und Proformarechnungen. In beiden Systemen können sogar unterschiedliche Steuersätze pro Position angegeben werden. Außerdem ist es in beiden Softwarelösungen möglich, Rabatte oder Preispakete (unterschiedliche Preise für unterschiedliche Kunden) zu verwenden. Während Sage nur Kreditkartenzahlungen akzeptiert, unterstützt Odoo von Haus aus neben Kreditkartenzahlungen auch Paypal und viele andere. Bei Bedarf kann man sich dank offenem Quellcode auch die Anbindung einer neuen Bezahlmöglichkeit individuell Programmieren lassen.

  • Sage ermöglicht die automatische Erstellung wiederkehrender Rechnungen, während Odoo zusätzlich die Verwaltung von Verträgen und Abonnements anbietet.
  • Odoo bietet eine automatische Funktion zur Erinnerung von Kunden mit ausstehenden Rechnungen, während Sage nur eine manuelle Funktion zur VerfĂĽgung stellt.
  • Odoo ermöglicht die Verwaltung des Forderungseinzugs durch Drittanbieter, während Sage diese Funktion nicht unterstĂĽtzt.

Kreditorenbuchhaltung

Sage bietet eine erweiterte Rechnungskontrolle mit einem Bestell- und Eingangsmodul, das sicherstellt, dass nur genehmigte Rechnungen bezahlt werden. Mit Odoo können Rechnungen direkt aus der Bestellung heraus erstellt werden, um eine nahtlose Integration zwischen Einkauf, Verkauf und Buchhaltung zu gewährleisten. Sage verfügt über eine flexible Steuerkonfiguration, mit der verschiedene Steuersätze pro Zeile auf einer Rechnung berechnet werden können. Diese Funktion bietet auch Odoo. Sage ermöglicht es den Benutzern, Kaufverträge zu erstellen und diese mit den entsprechenden Rechnungen zu verknüpfen. Sage bietet benutzerdefinierte Zahlungsbedingungen, einschließlich Ratenzahlungen, während Odoo über automatische Ratenzahlungen, Zahlungstermine und Zahlungsfristen verfügt.

Sage hat verschiedene Zahlungsfunktionen wie das Drucken von Schecks und die Automatisierung von SEPA- und ACH-Überweisungen integriert. Mit Odoo können Rechnungen direkt aus der Anwendung heraus bezahlt werden, einschließlich der Integration mit verschiedenen Zahlungsanbietern. Sage ermöglicht es den Benutzern, Spesenabrechnungen mit Anhängen zu erstellen und zu verwalten, während Odoo die Überwachung von Mitarbeiterausgaben und die Genehmigung von Ausgaben über einen mehrstufigen Genehmigungsprozess bietet. Sage enthält ein Asset-Management-Modul zur Verwaltung von Geschäftsvermögen, einschließlich der Überwachung von Abschreibungen und Abschreibungsplänen. Odoo hingegen verfügt über ein eigenes Asset-Management-Modul, das ein vollständiges Asset-Lifecycle-Management ermöglicht.

online banking

Online-Banking

Sage bietet Bankschnittstellen für den automatischen Import von Bankkontodaten. Zudem können Bankauszüge in verschiedenen Formaten wie QIF, OFX, CSV, Coda und Camt.053 importiert werden. Auch Einzahlungsscheine können generiert werden. Odoo Online ermöglicht ebenfalls den Import von Bankauszügen in verschiedenen Formaten wie OFX, CSV und QIF. Sage bietet Bankabstimmungsberichte und ermöglicht die automatische Aktualisierung der Wechselkurse. Bei Odoo erfolgt die Währungsumrechnung vollautomatisch, da das ERP automatisch auf die Daten mehrerer Banken, wie z.B. der Zentralbank, zugreifen kann. Die Aktualisierung kann manuell gestartet oder automatisiert werden (z.B. stündlich oder in anderen Zeitintervallen).

Sowohl Sage als auch Odoo unterstützen die analytische Buchhaltung und ermöglichen die Gruppierung von Konten nach bestimmten Kriterien. Odoo bietet jedoch mehr Flexibilität durch die Unterstützung von mehrstufigen Analysen und mehreren Plänen sowie die Möglichkeit, jeder Buchung optionale Tags hinzuzufügen.

lohnabrechnung

Lohnabrechnung

Sage hat eine integrierte Lohnbuchhaltung im Gegensatz dazu, muss das entsprechende Modul erst bei Odoo implementiert werden.


Reporting-Funktion

Neben der Auswertung von Standardberichten wie P&L, Bilanz, Cashflow und Steuerberichten bietet Sage eine Vielzahl unterschiedlichster Auswertungsmöglichkeiten. Dazu gehört auch die Möglichkeit, Pivot-Tabellen zu erstellen. Dabei greift das System auf Daten in verschiedenen Dimensionen zurück. Mit Sage erstellte Berichte lassen sich einfach anpassen und exportieren. Benutzer können auch eigene Berichte erstellen und die Ergebnisse kommentieren.

Odoo bietet ebenfalls eine Vielzahl von Auswertungsmöglichkeiten, die standardmäßig zur Verfügung stehen, darunter Gewinn- und Verlustrechnung, Bilanz, Cashflow und Steuerberichte. Die Berichte können angepasst und exportiert werden, und es gibt eine Pivot-Tabellen-Funktion für mehrdimensionale Datenanalysen. Darüber hinaus bietet Odoo benutzerdefinierte Dashboards, um wichtige Kennzahlen auf einen Blick zu erfassen, sowie ein Tool zur Erstellung benutzerdefinierter Berichte.

Insgesamt bieten sowohl Sage als auch Odoo ein breites Spektrum an Berichtsfunktionen. Beide ermöglichen es den Benutzern, Berichte anzupassen und auf einfache Weise zu exportieren. Odoo bietet jedoch zusätzlich benutzerdefinierte Dashboards und ein Tool zur Erstellung benutzerdefinierter Berichte, was für Unternehmen mit spezifischen Anforderungen an die Berichterstellung von Vorteil sein kann.

Fazit

Welches System letztendlich die bessere Wahl ist, hängt von der Perspektive, den Anforderungen und letztlich vom Budget ab. Die Frage, ob Sage oder Odoo die bessere Lösung ist, lässt sich nicht pauschal beantworten.

Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, wie Odoo für Ihr Unternehmen von Nutzen sein kann, empfehlen wir Ihnen die Kontaktaufnahme mit unserem erfahrenen Service-Team. Unser Team verfügt über umfangreiche Kenntnisse und Erfahrungen mit Odoo. Wir können Odoo individuell auf ihre geschäftlichen Anforderungen anpassen und so eine maßgeschneiderte Lösung für Sie schaffen. Kontaktieren Sie uns noch heute, um mehr zu erfahren!







Diesen Beitrag teilen
Tags
Anmelden um einen Kommentar zu hinterlassen